Renningen - Das Renninger Gewerbegebiet hatte am Samstag zwischen 16.55 Uhr und 21.30 Uhr keinen Strom, weil ein 48-Jähriger mit seinem Wagen gegen einen Verteilerkasten geprallt war. Zuvor hatte ein 56 Jahre alter Autofahrer auf der Kreuzung Benz- und Raitestraße die Vorfahrt des 48-Jährigen nicht beachtet und war mit dessen Wagen kollidiert. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der 48-Jährige gegen den Stromkasten und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Mitarbeiter des Stromversorgers konnten die Stromzufuhr am Abend wieder herstellen. Der Schaden beläuft sich auf 95 000 Euro.