Polizeibericht aus Leonberg Hund beißt Jack Russel Terrier

Von
Wer Angaben über die Hundebesitzerin machen kann wird gebeten, sich beim Polizeirevier Leonberg, Telefon 0 71 52 / 60 50, zu melden. Foto: dpa-Zentralbild

Leonberg - Unvermittelt angegriffen worden ist ein Jack Russell Terrier am Donnerstagabend zwischen 18 und 19 Uhr in Leonberg. Die Besitzerin war mit dem Tier und ihrem kleinen Kind im Bereich des Hainbuchenwegs spazieren, als ein weiterer Hund auf sie zugelaufen kam und den Terrier unvermittelt biss. Anschließend bedrohte der Hund noch durch Knurren die Besitzerin. Erst als die Halterin des anderen Hundes diesen zurückrief ließ er von der Familie ab. Daraufhin kam es zu einem Streit der beiden Tierhalter, woraufhin die Besitzerin des größeren Hundes mit diesem in Richtung des alten Golfplatzes davonlief, ohne Angaben zu ihrer Person gemacht zu haben. Der Jack Russell musste in der Tierklinik versorgt werden. Die Kosten hierfür belaufen sich bislang auf 250 Euro. Bei dem größeren Hund soll es sich um ein weißes Tier mit der Größe eines Golden Retrievers gehandelt haben. Die Besitzerin war mit einer weiteren Hundehalterin vor Ort. Diese hatte einen kleinen braunen Hund namens Balu dabei.

Wer Angaben über die Hundebesitzerin machen kann wird gebeten, sich beim Polizeirevier Leonberg, Telefon 0 71 52 / 60 50, zu melden.

Artikel bewerten
13
loading
Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln
  1. null