Pferdemarkt in Leonberg Von der Pferdemarkt-Plakette bis zum Pomeranzenlikör

Von
Die Öffnungszeiten am Dienstag: 9 bis 14 Uhr. Foto: privat

Leonberg - Wer am Dienstag in dem Trubel auf dem Marktplatz vor dem Alten Rathaus den Kiosk der Leonberger Stadtverwaltung sucht, wird ihn nicht finden. Der ehemalige ambulante i-Punkt des Amtes für Kultur, Erwachsenenbildung, Sport und Stadtmarketing (Kess) ist zum ersten Mal nicht mitten im Marktgeschehen mit dabei. Denn nun hat er einen exquisiteren Standort weitab vom Duft dampfenden Glühweins und gebratener Mandeln, der klappernden Hufeisen auf dem Steinpflaster und dem Wiehern aufgeregter Pferde – im schicken, neuen Rathaus am Belforter Platz.

Der i-Punkt im Rathaus ist am heutigen Dienstag von 9 bis 14 Uhr geöffnet. Da erhalten die Besucher auch Informationen rund um den Pferdemarkt, aber auch Auskünfte und Broschüren über das weitere Leonberger Freizeitangebot. Sie können Leonberg-Souvenirs kaufen, die von der Postkarte (50 Cent), über ein Handtuch (19,90 Euro) bis hin zum Likör „Alte Pomeranze“ (8,50 Euro) und zur Leonberg-Uhr (25 Euro) reichen. Zudem können sie Karten für Veranstaltungen im Theater im Spitalhof erwerben.

Wer die Plakette „I mog d’r Leonberger Rossmärkt 2018“ als Souvenir erwerben möchte, kann dies ebenfalls beim i-Punkt tun, aber auch an anderen Verkaufsstellen. Sie ist zum Preis von 2,50 Euro an folgenden Verkaufsstellen erhältlich: Albert Blumen (Graf-Ulrich-Straße 1), im Bekleidungshaus Wibbel (Bismarckstraße 22), im Leo-Center beim Management sowie bei Wohn- und Tischkultur Ziegler (Graf-Ulrich-Straße 7).

Ist der Weg ins Rathaus zu weit?

Doch mit dem Standort des i-Punktes im neuen Rathaus sind nicht alle Leonberger zufrieden. Wenn fremde Besucher in die Stadt kommen, machen die doch keinen Halt im Rathaus, sondern in der historischen Altstadt, mokieren Mitglieder der Werbegemeinschaft „Faszination Altstadt“. Diese stand auch hinter der ursprünglichen Idee der Verwaltung, das Kess im Alten Rathaus zusätzlich zum Bürgeramt unterzubringen. Doch dazu wäre ein Anbau notwendig gewesen, was der Gemeinderat abgelehnt hat.

Dabei ist der jetzige Standort immerhin eine Verbesserung zum vorherigen Zustand, denn das Kess war zuvor im dritten Obergeschoss eines Hauses in der Bahnhofstraße untergebracht – seit Februar 2017 ist das Amt mit dem i-Punkt im Rathaus. Auch kann der i-Punkt räumlich vom Rathausgeschehen abgetrennt werden.

Einige Neuerungen hat es bisher auch schon gegeben. Bis Juli 2017 war es nur möglich, Karten für Veranstaltungen im Theater im Spitalhof entweder im Kess reservieren zu lassen und an der Abendkasse abzuholen und zu bezahlen, oder man konnte die Karten bei der Stadthalle kaufen und mit EC-Karte oder bar bezahlen. Seit Sommer 2017 können mit Reservix die Karten für die Eigenveranstaltungen der Stadt bei dem i-Punkt, in der Stadthalle und allen Reservix-Verkaufsstellen außerhalb Leonbergs gekauft werden. Beim i-Punkt können sie aber nur bar bezahlt werden. „In den kommenden Monaten wird ein Karten-Lesegerät zur Verfügung stehen, die Vorbereitungen dazu laufen bereits“, heißt es in einer Stellungnahme der Verwaltung.

Artikel bewerten
1
loading
Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln
  1. null