Leonberg - Ein Schaden von rund 60 000 Euro ist bei einem Unfall am Donnerstag gegen 11.25 Uhr auf der A 8 zwischen dem Autobahnkreuz Stuttgart und der Ausfahrt Leonberg-Ost entstanden. Auf der vierspurigen Autobahn wechselte ein unbekannter Lkw-Lenker von München kommend in Richtung Karlsruhe von der zweiten Fahrspur auf die dritte, wobei er mutmaßlich einen nachfolgenden Sattelzuglenker übersah, der dort unterwegs war. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wechselte der Sattelzuglenker auf die linke Spur. Dort stieß er schließlich mit einem weiteren Sattelzug zusammen, der in der Folge gegen die Mittelbetonleitwand gedrückt wurde. Beide Fahrer blieben glücklicherweise unverletzt. Der Unbekannte, der vermutlich mit einer grünen Volvo-Sattelzugmaschine unterwegs war, setzte seine Fahrt indes unbeirrt in Richtung Karlsruhe fort. Für die Bergungsmaßnahmen mussten die beiden linken Fahrstreifen bis etwa 15.20 Uhr gesperrt werden. Hierdurch bildete sich ein Rückstau von etwa acht Kilometern.