Leonberg/Sindelfingen Die Polizei warnt vor falschen Polizisten

Von
Falsche Polizisten versuchen offenbar, Senioren um ihr Geld zu betrügen. Foto: Symbolbild/dpa

Böblingen - Die Polizei warnt vor Trickbetrügern, die sich am Telefon als Polizisten ausgeben und ihre Opfer, vornehmlich Senioren, vor einem eventuell bevorstehenden Einbruch warnen. Die Masche sei immer ähnlich: Die falschen Polizisten fragten nach Wertgegenständen und forderten ihre Opfer auf, durch Überweisungen bei der Überführung der angeblichen Straftäter mitzuwirken.

Am Mittwoch und Donnerstag habe es solche Anrufe in Leonberg und Sindelfingen (Kreis Böblingen) gegeben, teilt die Polizei mit. Die Angerufenen hätten sich allerdings richtig verhalten und keine Informationen über ihrer finanzielle Situation herausgegeben.

Die Polizei rät, sich im Zweifelsfall immer die Namen und Dienststelle des vermeintlichen Beamten geben zu lassen und anzubieten, ihn dort zurückzurufen. Anschließend solle man sich bei der zuständigen Polizeidienststelle oder per Notruf an die 110 vergewissern, ob es sich um einen Betrugsversuch handeln könne. Bei der Forderung nach Bargeld rät die Polizei, misstrauisch zu werden: „Echte Polizeibeamte fordern dies in keinem Fall.“

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden
0

Kommentare