Leonberg Autofahrer und Biker geraten in Streit

Von
Die Polizei sucht Zeugen. Foto: dpa

Leonberg - Nach einem missglückten Überholmanöver sind ein Auto- und ein Motorradfahrer am Dienstagmittag in Leonberg in Streit geraten, woraufhin der Biker den Außenspiegel des Autos abschlug und dessen Fahrer beleidigte.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatten beide Fahrzeuge bei roter Ampel an der Kreuzung am Hirschbrunnen nahe der Altstadt gehalten. Der 70-Jährige mit seinem Jeep auf der Rechtsabbiegerspur zur Grabenstraße, der 34 Jahre alte Motorradfahrer auf der Geradeausspur zur Graf-Eberhard-Straße. Doch statt in diese Richtung zu fahren, bog der Biker ebenfalls nach rechts in die Grabenstraße ab und versuchte, den Jeep zu überholen. Dies gelang jedoch nicht – wegen des Gegenverkehrs musste er abbremsen und sich hinter dem Auto einordnen. Dabei soll er mit der Hand den linken Außenspiegel des Jeeps abgeschlagen haben, der Schaden beläuft sich auf rund 500 Euro.

Der 70-Jährige bog daraufhin nach rechts in die Stuttgarter Straße ein, wo er vom Motorradfahrer überholt wurde. Dieser fuhr daraufhin in die Straße „Unter Burghalde“, der Jeep-Fahrer folgte. Als der Biker anhielt, stieg auch der 70-Jährige aus, um den anderen zur Rede zu stellen. Dabei soll der Motorradfahrer den Älteren beleidigt haben und dann weitergefahren sein. Die Polizei ermittelte in der Folge den 34-Jährigen und sucht nun Zeugen, die einen oder beide Vorfälle beobachtet haben. Diese können sich unter der Telefonnummer 0 71 52 / 60 0 melden.

Artikel bewerten
5
loading
Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln
  1. null