Kreis Ludwigsburg Mit dem Rollstuhl unterwegs

Von

Die für Rollstuhlfahrer bestens geeignete Tour führt zunächst vom Parkplatz am Seeschloss Monrepos zum Rondell vor dem Schloss. Weiter geht es nach Süden auf der Seeschlossallee in Richtung Favoritepark, der im Jahr 1707 von Herzog Eberhard Ludwig angelegt wurde und der Hofgesellschaft zur Zerstreuung und Erholung diente. Nach etwa 20 Minuten auf einem ansteigenden Weg erreichen wir den Eingang zum Park mit Drehkreuz und einer für Rollstühle geeigneten Schwenktür. Vom breiten Weg aus kann man die freilaufenden Tiere gut beobachten und die paradiesische Ruhe genießen. Weiter geht es am Forsthaus vorbei zum ehemaligen Jagdschloss Favorite. Dieses kann zwar besichtigt werden, ist aber für Rollstuhlfahrer ungeeignet. Nun geht man entweder denselben Weg zurück oder wählt eine um nur 800 Meter weitere Variante. Diese verläuft auf dem asphaltierten Radweg außerhalb der Einzäunung zurück zum Ausgang. Hierzu folgt man noch vor dem Forsthaus (vom Schloss her gesehen) dem Wegweiser „Hoheneck/Heilbad“ auf gesplittetem Weg zum Parkausgang. Das dortige Drehkreuz ist auch für Rollstühle breit genug. Vom Parktor aus geht es wenige Meter geradeaus bis zu den ausgegrabenen Mauern einer römischen Villa. Nach Ende der Flattichstraße biegen wir nach links und gelangen entlang der Parkumzäunung zurück zum Haupteingang.

Länge der Strecke: 2,2 bis 6,5 Kilometer. Hunde sind im Park nicht erlaubt. Einkehrmöglichkeiten im Kiosk am Eingang zum Seepark, in der Gutsschenke und im TSV-Sportheim.

Noch mehr Lust auf Wandern? Unsere Kollegen haben auch Routen für andere Landkreise der Region zusammengestellt.

Hier gibt es Wanderrouten für den Kreis Göppingen.

Hier gibt es Wanderrouten für den Kreis Böblingen.

Hier gibt es Wanderrouten für den Kreis Esslingen

Fotostrecke
Artikel bewerten
3
loading
Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden