Impressionen aus Leonberg Eine Stadt verändert ihr Gesicht

Von
Die Nähe zur Autobahn ist ein großer Pluspunkt der Stadt Leonberg. Foto: LKZ/Slotwinski

Leonberg - Die Stadt verändert sich. Das Rathaus, schon mehr als ein Jahr in Betrieb, erhält immer noch Feinschliff. Der Vorplatz ist fertig. Jetzt fehlen nur noch etwas Grün und wärme Temperaturen, dann dürften  die Stufen vor dem Leonberger „Regierungssitz“  zum beliebten Treffpunkt werden. Direkt nebenan, dort wo einst die unansehnlichen Häuser des Brezger-Areals vor sich hin dämmerten, klafft mittlerweile ein riesiges Loch. Die Baugrube ist Vorbote eines Seniorenzentrums, das die Leonberger Firma Mörk auf ihrem einstigen Stammsitz bauen wird.

Auf der anderen Seite des Rathaus, direkt unter der Altstadt, nimmt das Layher-Areal immer konkretere Formen an. Hier, wo einst die stolze Leonberg Bausparkasse residierte und acht Jahre gar nichts war, entsteht ein neues Wohnviertel.

Andernorts ist das Motto Nachverdichtung das Gebot der Stunde. Gerade in Eltingen werden etliche Lücken mit neuen Häusern gefüllt. Viele Bewohner, die einst eine freie Aussicht hatten, blicken demnächst auf Häuser. Auswirkungen der der großen Wohnungsnot.

Die Baustellen werden zunehmen, die  Kräne werden mehr werden. Die Stadt verändert sich, auch in den kommenden Jahren.     

Fotostrecke
Artikel bewerten
28
loading
Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden