Heimsheimer Schüler sind kreativ Kinderplakate für den Frieden

Von
Die Klasse 6c hat 23 Beiträge eingeliefert. Foto: privat

Heimsheim - Es gibt große Wünsche und kleine. Frieden ist einer der ganz großen und oft leider schwer erfüllbaren. Ein 50-Euro-Gutschein für Lego ist schon schneller realisierbar. Den bekam Alexander Tschonitsch für seinen Beitrag zum Friedensplakat-Wettbewerb des Lions Club International.

Mehr als 600 000 Kinder und Jugendliche aus über 60 Ländern nehmen jedes Jahr daran teil. Darunter auch die Klasse 6c der Heimsheimer Ludwig-Uhland-Schule. Sie hat insgesamt 23 Wettbewerbsbeiträge eingereicht, der gegenwärtig unter dem Motto „Zukunft des Friedens“ steht.

„Wir haben viele tolle Entwürfe bekommen“, sagte Anja Klafki vom Lions Club Heimsheim Graf Eberhard bei der Siegerehrung. „Die Wahl fiel uns schwer“, so die Jury-Vorsitzende, die selbst freischaffende Künstlerin ist. Während der Sieger sich über den Lego-Gutschein freuen konnte, gab es für alle eine kleine süße Überraschung sowie 20 Euro für die Klassenkasse.

Der Wettbewerb wird seit 1988 vom Lions Club International ausgerichtet. Der aktuelle Wettbewerb läuft noch über mehrere Runden. Der Plakatsieger aus Deutschland kommt automatisch in die Endrunde der besten 24. Deren Gewinner erhält 5000 Dollar und darf zur Preisverleihung im März 2018 bei der UNO nach New York reisen. Also heißt es, Daumen drücken für Alexander!

Artikel bewerten
1
loading
Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden