Fußball Der TSV Korntal hält fast alle Rekorde

Von
In der Bestenliste der Kreisliga A thront der TSV Korntal (in blau) über allen – in der aktuellen Tabelle ist der Club Neunter. Foto: Andreas Gorr

Leonberg - Die Dinos in der Kreisliga A mit den Mannschaften aus dem Altkreis Leonberg sind auf Jahre hinaus unantastbar. Der TSV Korntal, 53 Jahre in dieser Spielklasse vertreten, und der TSV Schafhausen, sogar schon 57 Jahre dabei, haben sich vom Rest des Feldes deutlich abgesetzt. Beide haben als einzige Mannschaften die 2000-Punkte-Marke bereits geknackt. Der Clubs aus Korntal hat in bislang 1374 A-Liga-Spielen 2282 Punkte gesammelt, Schafhausen bringt es in 1478 Partien auf 2117 Zähler.

Das Team vom Stubenberg läuft derzeit am ehesten Gefahr, vielleicht doch einmal den zweiten Platz in der Bestenliste abgeben zu müssen. Derzeit auf Platz 13 stehend, steckt Schafhausen mittendrin im Abstiegskampf. Doch selbst wenn es mal eine Etage tiefer gehen sollte, muss der drittplatzierte TSV Heimsheim schon kräftig punkten, um auf Schlagdistanz heran zu rücken. Fünf Jahre in Folge müssten es jeweils 60 Zähler sein, vorausgesetzt Schafhausen ginge gänzlich leer aus. Da ist ein anderes Szenario derzeit doch wesentlich wahrscheinlicher. Bei sechs Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze der Kreisliga A 2 werden die Heimsheimer in der kommenden Saison mögliche rweise wieder etwas für ihre Bezirksliga-Bilanz tun können. Dort belegen sie momentan Rang 58.

Vier Teams machen einen Platz gut

Nur vier Mannschaften überhaupt ist es gelungen, vom Ende der vergangenen Saison bis zur Winterpause einen Platz gut zu machen. Der SV Gebersheim hat den Nachbarn TSG Leonberg um drei Zähler hinter sich gelassen, der A-Liga-Aufsteiger SVGG Hirschlanden-Schöckingen ist an der SpVgg Mönsheim vorbei gezogen. Die Spvgg Warmbronn schob sich an Rutesheim II vorbei, und der TSV Heimerdingen II am SV Rot.

Schon längst dem Bezirk Stuttgart angehörend, kann der Club aus dem Stuttgarter Stadtteil Rot in der Kreisliga A 2 des Bezirks Enz-Murr sowieso keine Punkte mehr holen. Einen Rekord hält der Verein aber bis heute. In den 82 registrierten A-Liga-Partien kam er auf einen Punkte-Durchschnitt von 2,16. Bester Altkreisverein in dieser Wertung ist der TSV Eltingen, der in 188 Begegnungen im Durchschnitt 2,08 Zähler zu Buche stehen hat.

Langfristig gesehen ist aber auch hier die Marke des TSV Korntal schwer zu toppen. Nach fast 1400 Spielen in der A-Liga kommt er noch auf einen Wert von 1,64. Der Club steht für Rekorde – auch in negativer Hinsicht. Mit einer Spielzeit in der A-Klasse und daraus resultierenden mageren drei Punkten rangiert der TSV Korntal II ganz am Ende der ewigen Tabelle.

Artikel bewerten
0
loading
Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Aktivitäten Enz-Murr

Tabelle Landesliga Württemberg 1