Fußball-Bezirksliga Merklingen patzt, Rutesheim II punktet

Von

TSV Merklingen – SV Pattonville 1:3 (0:0)

Eine Stunde lang war für die Gastgeber alles im grünen Bereich. Sie hatten zwar in der ersten Hälfte einige Chancen liegen gelassen, mit einer Energieleistung sorgte schließlich Fabian Heim für die Führung (56.). Mit „kapitalen Fehlern“, so TSV-Trainer Thomas Wohland, ermöglichte Merklingen dem Gegner den Sieg. Philip Mandic (69.) und Nikola Pantic (79., 88.) drehten die Partie. „Unser Manko ist, dass wir keine Tore schießen. Wir müssen schon vor der Pause zwei oder drei Treffer machen“, ärgerte sich der Merklinger Übungsleiter.

TSV Merklingen: Reichmann, Oliveira, Schwarz, Hampel, Wehl, Woischiski, Camlice (66. Keita), Schön, Wogh (84. Saran), Babel, Heim.

SKV Rutesheim II – FC Marbach 2:1 (1:0)

Weil die Gastgeber nicht schon in Hälfte eins für klare Verhältnisse gesorgt haben, wurde es am Ende noch eng. Aus der Überlegenheit machte die SKV lediglich das 1:0 durch Pascal Maier (28.). Maurice Giray traf zweimal die Latte. Nach einer Stunde erhöhte Markus Wellert 2:0. Die Begegnung schien damit entschieden. Doch der FC Marbach antwortete postwendend mit dem 2:1 durch Lukas Danner (61.). Die Gäste bäumten sich kurz auf, hatten aber nicht mehr die ganz klaren Chancen. Der Rutesheimer Philipp Sachs vergab die Möglichkeit zum 3:1, als er alleine auf Marbachs Schlussmann Armando Estrada zulief.

SKV Rutesheim II: Redzepovic, Feigl, Machmer, Hetzer, Schwenker (70. Weeber), Ulrich (54. Käpplinger), Giray, Hampel, Veseli, Gashi (46. Wellert), Maier (66. Sachs).

Artikel bewerten
3
loading
Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Aktivitäten Enz-Murr

Tabelle Landesliga Württemberg 1