Fußball 4:1 – SKV nimmt auch die Hürde in Oeffingen

Von
Im Luftkampf gegen Alexander Wellert (rechts) ist der Oeffinger Tobias Uhse Punktsieger – das Spiel aber gewinnt die SKV Rutesheim mit 4:1. Foto: Patricia Sigerist

Rutesheim - Was sich für einen Tabellenführer so selbstverständlich anhört – 4:1 beim TV Oeffingen –, will der Rutesheimer Trainer Rolf Kramer keineswegs als Selbstverständlichkeit verstanden wissen: „Da steckt schon ein ganzes Stück Arbeit dahinter. Und die Jungs belohnen sich dafür jetzt. So lange sie weiter diesen Ehrgeiz an den Tag legen, ist das o.k.“

Nach sieben Siegen in Folge tritt die Rutesheimer Mannschaft derzeit mit dem Selbstvertrauen eines Tabellenführers auf. Gleich mit dem ersten Angriff mussten die Gastgeber schon zittern. Dennis Schwenker holte sich den Ball im Mittelfeld und lief bis zum gegnerischen Strafraum. Sein Linksschuss verfehlte nur knapp das Ziel.

Führungstor nach fünf Minuten

Der Ligaprimus zeigte eine spielstarke Vorstellung, in der ersten Viertelstunde bestimmten nur die Gäste das Geschehen auf dem Platz. Fast folgerichtig gelang auch schon nach fünf Minuten der Führungstreffer. Daniel Schick hatte Raphael Schneider im Strafraum zu Fall gebracht, Alexander Wellert verwandelte sicher. Oeffingen brauchte eine Weile, um sich von dem frühen Rückstand zu erholen. Das Team von Trainer Haris Krak störte früher und versuchte damit, die Rutesheimer aus dem Rhythmus zu bringen. Das gelang allerdings viel zu selten. Rolf Kramer sah im ersten Durchgang eine Möglichkeit des Gegners. Nach einem langen Einwurf schob Piero Stampete den Ball aber knapp am Tor vorbei. Auf der Gegenseite hätte die SKV noch vor dem Wechsel erhöhen können. Der Schuss aus der zweiten Reihe von Gianluca Crepaldi landete am Pfosten (39.).

Entscheidung nach Doppelschlag

Die zweite Hälfte eröffnete der TV Oeffingen. Rifaat Al Shammaa war schon am Schlussmann Marijo Milcic vorbei, traf dann aber das Tor nicht. Als Tabellenführer tut man sich da leichter. Crepaldi spielte Raphael Schneider in den Lauf, der, frei auf Torhüter Mike Bauer zulaufend, die Aufgabe fast mühelos zum 2:0 meisterte (50.). „Wir haben lange gut mitgehalten, haben es aber versäumt, die guten Spielzüge mit einem Tor abzuschließen. Uns hat im Angriff die Klarheit gefehlt“, sagte Oeffingens Haris Krak. Anschauungsunterricht musste er zu seinem Leidwesen beim Gegner nehmen. Als Mike Bauer bei einer Wellert-Ecke am Ball vorbei griff, bedankte sich Christopher Baake mit dem 3:0 (76.). Zwei Minuten später spitzelte der Torschütze im Strafraum den Ball zu Tobias Gebbert – 4:0 .

Einen Gegentreffer ließ die stabile Defensive der SKV Rutesheim dann aber doch noch zu. Nach Foul von Daniel Elfadli nutzte Daniel Schick die Elfmeterchance (84.). Ein Schönheitsfleck, der bei nun acht Siegen in Folge nicht weiter stört.

SKV Rutesheim: Milcic, Salopek, Wemmer, Wellert, J. Schneider (64. Vaihinger), Weiß (46. Elfadli), Gebbert, Schwenker, Baake (89. Käpplinger),R. Schneider, Crepaldi.

Artikel bewerten
0
loading
Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Aktivitäten Enz-Murr

Tabelle Landesliga Württemberg 1

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln
  1. null