Rutesheim - In der Nacht zum Freitag ist eine Küchenzeile in einem Wohnmobil, das in der Gartenstraße abgestellt war, in Brand geraten. Ein aufmerksamer Anwohner holte seinen Nachbarn, dem der Caravan gehört, um kurz nach 2.30 Uhr aus dem Bett. Der Fahrzeugbesitzer alarmierte die Feuerwehr und übernahm dann mit einem eigenen Feuerlöscher beherzt den ersten Löschangriff. Die Freiwillige Feuerwehr Rutesheim rückte mit zwei Fahrzeugen und elf Wehrleuten an und konnte den Schwelbrand komplett löschen. Die Brandursache ist vermutlich auf einen technischen Defekt zurückzuführen.