Weil der Stadt - Mit 20 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen musste die Feuerwehr am Samstag in die Hermann-Schütz-Straße in Weil der Stadt ausrücken, um eine brennende Hecke zu löschen. Die Anwohner hatten dort am Nachmittag Unkraut verbrannt, wobei sich eine Hecke entzündete und auf einer Strecke von etwa fünf Meter abbrannte. Versuche der Anwohner, das Feuer zu löschen, blieben erfolglos. Umherfliegende Asche setzte sich auf angrenzenden Gebäuden und Fahrzeugen ab. Ob es hierdurch noch zu Sachschäden kam, prüft die Polizei Weil der Stadt noch.