Amphibienwanderung Begleitschutz für Frösche und Kröten

Von
Die Kröten und Frösche sind von Ende Februar bis Ende April unterwegs. Foto: Pixabay

Leonberg - Das Wetter spielt dieses Jahr ein wenig verrückt: mal Regen und wärmer, mal Schnee und wieder kälter. Für Frösche und Kröten ist es noch zu früh, um zu den Laichgewässern zu wandern. Dazu muss es insgesamt wärmer werden und die Tage erst noch ein bisschen länger. Doch wenn die Frösche und Kröten starten, dann sind sie an etlichen Straßen im Landkreis auf viele ehrenamtliche Helfer angewiesen, um nicht überfahren zu werden.

In der Zeit von Ende Februar bis Ende April werden in den Morgen- und Abendstunden an besonders gefährdeten Stellen die Tiere in Eimern gesammelt und sicher über die Straße getragen.

Hilfsbereite Tierfreunde gesucht werden unter anderem an der Landesstraße zwischen Perouse und Friolzheim im Bereich der Teiche des Gewanns Neue Wiesen auf der Gemarkung Flacht. Ansprechpartner ist Jörg Herter unter der Rufnummer 01 76 / 20 76 59 64 oder unter der Mail-Adresse bund.weissach@bund.net.

Auch an der Kreisstraße zwischen Rutesheim und Flacht im Bereich der Gemeindegrenze muss geholfen werden und an der Kreisstraße zwischen Rutesheim und Renningen in der Streckenmitte im Bereich der Waldteiche sowie an der Kreisstraße von Perouse nach Flacht. Die Ansprechpartnerin ist hier Astrid Grauel, die unter der Mailadresse amphibien-rutesheim@o2online.de erreichbar ist.

Helfer gesucht werden auch an der Landesstraße zwischen Weil der Stadt und Merklingen beim Merklinger Ried. Die Kontaktperson ist Günter Mettler unter der Rufnummer 0 70 33 / 3 39 60.

An der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Büsnau und Magstadt im Bereich des Hölzer Sees sind Amphibien auch auf Hilfe angewiesen. Die Ansprechpartnerin ist hier Andrea Stürner aus Magstadt unter der Rufnummer 0 71 59 / 16 16 20.

Interessierte Helfer sollten sich direkt bei den genannten Ansprechpartnern melden, von diesen werden sie dann entsprechend angeleitet. Der Zeitaufwand für den freiwilligen Kröteneinsatz sei überschaubar, teilt das Amt für Landwirtschaft und Naturschutz mit.

Artikel bewerten
1
loading
Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln
  1. null